hamburgerdeernblog.com

Schneller Sommer-Quinoa-Salat mit Wassermelone, Gurke – und lauter Lieblingszutaten.

Dieser Salat ist ein wahrer Klassiker bei uns. Den gibt es bereits seit Jahren und jedes Jahr freue ich mich auf den Sommer, weil dann die Saison für dieses leckere und leichte Mittagessen ist. Tatsächlich war das auch das erste, wovon die Kinder genascht haben und dann später auch immer wieder gerne gegessen haben. Inzwischen hat aber hier so jeder seinen Geschmack: die eine mag Avocado für ihr Leben gerne, die andere steht da eher auf die Fetakäse. Ich kann gerade nicht ohne grünen Spargel und mein herzhaftes Granola… aber alle Wünsche immer zu vereinbaren, ist manchmal schwierig.

Das schöne: Die Grundzutaten bestehen aus Quinoa, Wassermelone und Gurke – den Rest gibt es als Toppings zur Auswahl in Schüsseln serviert. Das finden die Kinder doppelt toll, denn erstens essen sie damit nur Lieblingszutaten und zweitens können sie sich ihr Essen quasi selbst zusammenstellen. Mama kann entspannt essen ohne Dramen am Tisch weil Kind 1 lieber das eine, Kind 2… ach, ihr kennt das bestimmt. Versprochen: mit diesem Mittagessen passiert das nicht! Manchmal kommt es eben auf die kleinen Tricks an…

Oder aber ihr bringt den Salat beim nächsten Grillfest mit? Bestimmt werden euch alle dafür lieben!

Hier nun aber das Rezept für 6 Portionen (lässt sich prima im Kühlschrank 1-2 Tage aufbewahren):
2 Tassen weiße Quinoa
4 Tassen Wasser
1/2 Salatgurke
1 dicke Scheibe Wassermelone
Saft von 1/2 Zitrone
2 EL kräftiges Öl (Olivenöl, Kürbiskernöl oder Hanföl)
Salz & Pfeffer

Für die Toppings:
1 Bund grünen Spargel
200g Feta
1 Avocado
3-4 Stängel Minze
Nach Wunsch Sonnen-, Kürbis- oder Cashewskerne

Die Quinoa gut waschen, dann im Wasser gar kochen. In der Zwischenzeit die Gurke und die Wassermelone waschen/putzen und in kleine Würfel schneiden, in eine Schüssel geben.
Die Zutaten für die Toppings ebenfalls in kleine Würfel schneiden bzw. den grünen Spargel zusätzlich gar kochen. Auf Schüsseln verteilen.
Wenn der Quinoa gar ist, das Wasser abgießen und etwas abkühlen lassen, dann zu der Gurke und der Wassermelone geben, den Zitronensaft und das Öl dazugeben, gut verrühren und anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren eignen sich am besten kleine Schüsseln. Diese zur Hälfte mit dem Salat sowie mit Toppings nach Wunsch füllen.

0 Comments

Leave a Comment