hamburgerdeernblog.com

Der neueste Trick aus der Familienküche: Gemüsebällchen von Ikea.

Bitte sagt mir doch dringend Bescheid, wenn ihr das nächste Mal zu Ikea fahrt. Weil ich dann bei jeden von euch darum bitten würde mir statt Kerzen einen Sack von diesen TK-Gemüesebällchen mitzubringen. Das ist nämlich mein neuester Trick hier, wenn es mittags mal superschnell gehen muss und ich uns trotzdem etwas Leckeres und Gesundes auf den Tisch bringen will.

Während ich einfache Familienrezepte entwickelt habe, in Gastbeiträgen gepredigt habe, wie wichtig gesundes Essen ist, Pressearbeit gemacht habe und mich über eure Downloads meines E-Books gefreut habe, ist eines bei uns manchmal zu kurz gekommen: Frisch gekochtes Essen.

Wenn ich also gerade mal einen Run hatte, mir das Schreiben extrem leicht fiel oder unbedingt noch diese eine E-Mail raus mußte… ihr kennt das. In solchen Momenten schmeiße ich einfach nur den Ofen an, ein paar Bällchen rein (die es übrigens in jeder TK-Truhe im Ikea-Schwedenshop zu kaufen gibt) und 15 Minuten später sitzen wir vor einer köstlichen, ausgewogenen Mahlzeit. Kötbullar sind ja so 2015, Grönsaksbullar ist das neue Ding! Dazu eine schnelle Soße aus Joghurt, Cashew-Mus und Apfelessig und der Hase läuft. Ganz von allein.

So muß das eben auch mal sein.

0 Comments

Leave a Comment