hamburgerdeernblog.com

Frühlingslamm mit Gemüsetalern

Ich habe mein ultimatives Feiertagsessen gefunden für alle Events, die noch kommen: Muttertag, Vatertag und Pfingsten.

Am Ostersamstag sah es nach dem Essen ungefähr so aus: 8 Hände versuchten gleichzeitig die Reste von Soße, Lamm und Beilagen zusammenzukratzen. Hätte man uns gesehen, man hätte wahrscheinlich gedacht: Die armen Menschen, die bekommen nichts zu essen. Aber: es war das klare Gegenteil der Fall.
Kann ja aber niemand ahnen, dass fast 3jährige mal eben ein Lamm Carré in die Hand nehmen und komplett abknabbern. Und das mit ungefähr 3-5 Carrée so machen.
Lange Rede, gar kein Sinn: dieses Essen ist so einfach in der Vorbereitung und so lecker, daß ich euch das Rezept einfach mal kurz herunterschrauben musste.
Und ja, Ostern ist zwar vorbei – aber wer sagt denn, das Lamm nur zu Ostern geht?

Hier das Rezept für 3 Personen:
1 kg Lammcarré
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
50ml Wasser
1 EL Ahornsirup
1 Stück Butter

2 Karotten
100g Babyspinat
2 kleine Zucchini
50g Parmesan gerieben
5 Eier
2 Stängel Basilikum
Salz, Pfeffer
einen guten Schuss Olivenöl

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. In einem Bräter das Olivenöl erhitzen und das Lamm rundherum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und für 35 Minuten in den Backofen geben.
In der Zwischenzeit das Gemüse fein raspeln, den Spinat in sehr feine Streifen schneiden, den Basilikum fein hacken. In eine Schüssel geben, den Parmesan und die Eier dazugeben, alles gut verrühren. Würzen.
In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen und auf mittlere Temperatur herunterziehen. Nach und nach je einen EL von der Gemüse-Ei-Mischung in die Pfanne geben und von jeder Seite 3-5 Minuten braten. warm halten bis das Lamm fertig ist.
Das Lamm aus dem Ofen nehmen, auf einem Teller kurz ruhen lassen. Den Bräter zurück auf den Herd, den Sud mit einem kleinen Schüssel Wasser verlängern (vorsichtig, lieber nach uns nach dazugießen!) und aufkochen, Hitze herunterschalten und einen EL Ahorsirup dazugeben. Ein kaltes Stück Butter dazugeben, gut verrühren und die Soße mit dem Lamm und den Gemüsetalern servieren.

0 Comments

Leave a Comment