hamburgerdeernblog.com

Easy Peasy Weihnachts-Schokolade zum Verschenken, Mitbringen oder einfach selber essen.

Diese Schokolade ist das neue Apfelgelee. Erinnert ihr euch? Ich hatte euch im Oktober meine Geheimwaffe, mein Apfelgelee, vorgestellt, das ich bei jeder Gelegenheit verschenke. Und damit mächtig Eindruck hinterlasse. Also, wegen des Gelees.
Und nun habe ich etwas Neues für euch, etwas, das noch besser in die Weihnachtszeit passt und mit der jedes Plätzchen und jeder Stollen links liegen gelassen wird. Und ihr die neue Queen of Chocolate seid. Und jetzt die beste Nachricht: es dauert ca. 10 Minuten plus eine Nacht drüber schlafen.

Ich habe diese Schokolade in den letzten Wochen in diversen Variationen verschenkt und serviert und jedes Mal hat sich niemand mehr an Vorspeise, Hauptgang oder Dessert erinnert, sondern nur noch von dieser Schokolade gesprochen.
Was an ihr so besonders ist? Sie ist verboten gut. Und so flexibel! Alternativ zu den Erdnüssen könnt ihr auch Salzstangen verwenden, statt der Marshmellows könnt ihr auch Karamellbonbons oder einfach mehr Cranberries verwenden. Oder für nach Weihnachten: Keks-Reste und ein paar Cranberries und fertig ist das Cookie Recycling!

Hier das Rezept:
1/2 Packung Erdnüsse, geröstet und gesalzen
1 Handvoll Cranberries
1 Handvoll Marshmellows
500g dunkle Schokolade (z.Bsp. Ritter Sport)
1 TL Zimt
1/4 TL Kardamom
1/4 TL Muskat
etwas feuchtes, feines Meersalz

Alternativ zu den Erdnüssen könnt ihr auch Salzstangen verwenden, statt der Marshmellows könnt ihr auch Karamellbonbons oder einfach mehr Cranberries verwenden. Oder für nach Weihnachten: Keks-Reste und ein paar Cranberries und fertig ist das Cookie Recycling!

Eine Backform mit Alufolie auslegen, die Erdnüsse und die Cranberries darauf verteilen (Bei Salzstangen: gut zerkleinern), Marshmellows zerkleinern und ebenfalls verteilen. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und die Gewürze dazugeben, gut verrühren.
Die Schokolade in die Schüssel gießen, darauf achten dass Nüsse, Cranberries und Marshmellows gut umschlossen sind. Das Meersalz sehr dosiert über die Schokolade geben, über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen in Stücke schneiden. Im Kühlschrank aufbewahren.

*Mohltied*

2 Comments
  • dashuhn85

    Antworten

    Werde ich direkt mal probieren, alles schon eingekauft. Aber eine frage, wieso sollte man die fertige schoki im kühlschrank aufbewahren? Weil man sie einmal war gemacht habe?
    Denn z.b. Kekse mit schokoglasur bewahrt man ja ansich auch nicht im Kühlschrank auf.

    • christinsiegemund

      Ich persönlich mag Schokolade am liebsten kalt aus dem Kühlschrank. Du kannst sie auch draussen bei Zimmertemperatur lagern. Bei der Lagerung im Kühlschrank kannst Du allerdings sicher sein, dass sie nicht aneinander klebt weil sie leicht anschmilzt (weil sie ja im Kühlschrank fest wird). Aber probier es gerne aus wenn Du das lieber magst und sag mir gerne Bescheid was passiert!

Leave a Comment