hamburgerdeernblog.com

12 tolle Snacks für Kinder zum Laterne laufen.

Nicht, dass ich mit diesen Dingen Erfahrung hätte – meine Laterne laufen-Premiere als Erwachsene hatte ich im letzten Jahr, drinnen in muckeligen Bude mit selbstbemalter und elektrischem Licht bei unseren Freunden durch Esszimmer, Küche und Wohnzimmer. Immer rum, rum, rum.
Das ist in diesem Jahr anders. Dieses Jahr wird es dunkel, vermutlich sehr kalt, sehr sehr anstrengend aber auch sehr sehr sehr lustig. Aber das einzige worüber ich mir wirklich Gedanken mache? Um’s Essen, ist ja klar. 17:30 finde ich auch eine komische Zeit zum Laterne laufen mit 2jährigen, die in der Kälte eine Stunde während der Abendbrot-Zeit hochkonzentriert ihre Laterne alleine (!) festhalten wollen, egal ob die abfackelt oder nicht. Aber wahrscheinlich wird das alles so aufregend, das die nicht einmal an’s Essen denken. Und nach so viel Aufregung platt wie ne gefaltete Laterne im Auto einschlafen. Für mein Foodblogger-/Mama-Herz wäre es trotzdem irgendwie beruhigender wenn ich weiß, dass sie vor dem Koma-Schlaf noch was essen. Und weil ja irgendwie Event, auch irgendwas Tolles. Klar, Stulle würde auch gehen, aber ehrlich? Für mich gibt es nichts schlimmeres als so’n zusammengepapptes Brot aus der Dose, die – wenn sie denn toll belegt wäre – gnadenlos auseinander fiele. Ich bin da mehr so die „Mit-einem-Haps-im-Mund-Muddi“.

Und deswegen habe ich uns und euch mal 12 tolle Rezepte heraus gesucht, die vor/während und nach dem Laterne laufen prima funktionieren. Um’s essen mache ich mir jetzt keinen Kopf mehr. Wollen wir nur noch auf elektrisches Licht hoffen…

Da wir noch ein paar Äpfel von unserer Apfelernte übrig haben, bereite ich die Apfelballen vom Kochmädchen (Foto oben) geben, allerdings ohne Zimt und Zucker. Ein Aufputschmittel reicht (siehe ganz unten unter Drinks).
So lecker und passen total in die Kürbiszeit: Pumpkin Snickerdoodles von Cooking Classy, die halten bestimmt ganz warm von innen und kann man super in einer Hand halten in der anderen die Laterne tragen. Und Waffeln gehen auch immer, oder? Und so klein am Stiel finde ich die super für alle kleinen Kinderhände. Das Bild zu diesen tollen Waffeln gibt es hier, das Rezept dazu hier von Green Kitchen Stories.

 

 

Auch immer toll sind kleine Energie Balls, oder Haferflockenriegel wie diese hier von New Kitchen On The Blog. Davon würde ich gleich ein paar mehr machen und einfrieren.

6d3f05193bf79457ec4f622cbd21985c

Auch immer großartig zum Wegfuttern sind Taler und Bratlinge, solange sie fest genug sind als dass man beim ersten Bissen nicht die Hälfte verliert. Wenn man sie klein genug macht, sind sie mit einem Haps im Mund oder mit zwei-drei Hapsen in einem Kindermund. Das Tolle: meistens machen die so satt und man kann Gemüse für alle Gemüse-Hasser unterjubeln. Und es ist ein perfektes Abendessen-to-go. Ich freue mich jetzt schon auf die Hüttenkäsetaler von Fräulein Moonstruck kocht. Nachdem wir am Wochenende die Gnocchi für mein eBook geshootet haben, das übrigens im März 2017 erscheint, bin ich ganz verrückt nach Hüttenkäse – und die Kinder lieben es ebenfalls sehr. Also kann ja hier nichts mehr schief gehen. Genauso lieben die Mädels Kichererbsen, deswegen wären diese Kichererbsenbratlinge von der Küchenchaotin ebenfalls eine sichere Nummer.

Und hätte ich kleinere Kinder, würde ich in jedem Fall diese Knabberbrötchen von Backen macht glücklich vorbereiten. Auch perfekt zum Einfrieren, sollte es mehrere Late Night Outddor Events geben, Ich mein ja nur.
Und das nächste Rezept könnte eine Sauerei werden, weil man es frittieren muss. Aber diese Böreks gehen bestimmt auch im Backofen oder – man kauft sie heimlich beim Türken um die Ecke. Aber was für eine schöne Idee von Stylish Living, hier geht es zum Rezept.

 

Kommen wir zu den Drinks aka Aufputschmitteln. Mit diesem leckerem Breakfast Smoothie (weiß ja keiner, darf man bestimmt auch abends trinken), ist genügend Energie im Kind, die warm hält – und das ohne Zucker! Knaller: Der erste Drink ist von einem DER Fitnesstrainer der USA und kann ja nur gesund sein! Muahaha! Und last but not least noch ein kleiner Vorgeschmack auf mein eBook und ein Knaller Kakao, der hier weggeht wie warme Semmel: mein veganer Cashewskakao. Der ist nicht nur bei den Kindern beliebt… ICH SAG JA NUR!


Also – viel Spaß beim Laterne laufen,frieren, Kinder dirigieren, trinken und essen!

*Mohltied*

0 Comments
  • Tina

    Antworten

    Da bekomme ich direkt Lust in die Küche zu gehen. LG

    • christinsiegemund

      Na dann ab! 🎉💪🏻 Viel Spaß, Martina!

Leave a Comment