hamburgerdeernblog.com

Neues aus der Familienküche: Veganer Cashew-Kakao ohne Zucker.

Wenn der Papa am Wochenende mit uns frühstückt, dann gibt es hier kein Halten mehr: Kakao. Ohne Witz, das erste Wort, das unsere Töchter morgen sagen wenn sie bei Papa auf dem Bauch liegen (ja, alle beide): Kakao? Und klar – Papa macht dann Kakao. Mehr? Klar, Papa macht auch mehr Kakao.
Was macht man aber im Urlaub, wenn Papa jeden Morgen mit uns am Frühstückstisch sitzt? Zwei Wochen jeden Morgen Kakao? Ich denke nicht. Ich habe keine Zuckerphobie und ich finde, dass eine ausgewogene Ernährung auch mal ungesundes Zeug braucht. Aber gerade im Sommer häuft es sich an ungesundem Zeug, hier ein Eis, da ein Schluck Limo… also habe ich mir etwas ausgedacht: Kakao ohne Zucker. Geholfen hat mir dabei meine Freundin Anna, die ja mit Gleem ausschließlich zucker- und glutenfreie, teilweise auch vegane Pralinen herstellt. Ich habe das Rezept für uns lediglich etwas angepasst und unsere Kinder lieben es. Zugegeben, sie bekommen selbst zuckerfreien Kakao nicht jeden Tag – den Aufwand, obwohl er gering ist, mache ich mir auch nicht täglich, aber ich habe dabei ein nur halb so schlechtes Gewissen wie der Instand Kakao. Der, im Übrigen, gar nicht mehr so lecker ist wenn man erst einmal selbst gemachten Kakao getrunken hat.
Knaller: Dieser Kakao ist auch etwas für Laktoseintolerante Kinder und auch über eine Nussallergie müsst ihr euch keine Gedanken machen, da Cashweskerne keine Nüsse sind. Er funktioniert bei jedem Wetter, schmeckt warm genauso gut wie kalt (oder eiskalt mit Eiswürfeln drin), ist ein super Nachtisch und lässt sich auch in größeren Mengen gut herstellen für die nächste Kinderparty.

Das Rezept findet ihr übrigens auch bald in meinem E-Book „Family Kitchen – Rezepte für einen gesunden und einfachen Start in die Familienküche“, das mit ein bisschen Glück Anfang 2017 erhältlich ist.

Hier aber erst einmal das Rezept für ca. 1l Kakao

Veganer Cashew-Kakao
600ml Wasser
60g Cashewskerne
60g Datteln (ersatzweise geht auch eine Banane)
15g Kakaopulver, ungesüßt

Die Cashewskerne über Nacht in einem hohen Gefäß im Wasser einweichen. Am nächsten Morgen pürieren und in einem feinen Sieb durchseihen (geht viel schneller als bei der Mandelmilch!). Die Cashewsmilch mit den Datteln und dem Kakaopulver pürrieren, fertig!

2 Comments

Leave a Comment