hamburgerdeernblog.com

Neues aus der Familienküche: Griechischer Nudelauflauf.

Mamis, haltet euch fest. Denn hier kommt DAS Rezept. DAS Rezept bei dem eure Kinder, egal wie alt oder jung, keinen Essstreik einlegen. Der liebste Satz einer unserer Töchter zur Zeit: „Ich möcke nich“ (übersetzt: Ich möchte nicht/Ich mag das nicht). Der Albtraum aller Eltern. Ich möcke nich dies, ich möcke nich das. Dabei eine Flunsch, die sich gewaschen hat. Herzlich willkommen in der Trotzphase! So ziemlich jede Mahlzeit trickse ich mit „ein Löffel für Oma – ach komm, EIN Löffel. Für Oooooma. Ok, dann für Opa.“ Und komme mir dabei vor wie ein Animateur in ’nem Robinson Club.
Und so war ich nicht erstaunt, aber höchst erfreut als beide Mädels ratzfatz ihre Teller leer gefuttert hatten und nach mehr schrieen. Wovon sie mehr verlangt haben? nach mehr Auflauf. Und jetzt kommt’s: Trotz Fetakäse, den nur die eine mehr oder weniger mag. Wenn sie sich nicht gerade von ihrer Schwester „Ich möcke nich“ abgeschaut hat.

Ab sofort wird das meine neue Geheimwaffe. Weil: wenn irgendwann die „Ich möcke nich Gemüse“-Phase kommt, dann bin gewappnet und schmuggel‘ heimlich einfach mehr Gemüse unter den Auflauf. Wäre doch gelacht!

Und ihr – welches sind eure Geheimwaffen?

Hier das Rezept für 4 Personen:
1 Zwiebel
2-3 EL Olivenöl
500 Rinderhack
1 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Zimt
1 EL getrocknete Kräuter
1 große Dose stückige Tomaten
500ml Gemüsefond
100ml Sahne oder Mandelmilch
250g griechische Nudeln (Kritharaki)
200g Feta

Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.
Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Olivenöl in einer großen Pfanne heiß werden lassen, Hack anbraten bis es krümelig wird, dann die Zwiebel dazugeben und kurz mitdünsten. Tomatenmark dazugeben, ebenfalls kurz mitdünsten, dann die Gewürze dazu, mit dem Gemüsefond und den Tomaten ablöschen und aufkochen. Sahne oder Mandelmilch dazugeben. Die ungekochten Nudeln unterrühren. Alles in eine ofenfeste Form geben und für ca. 30 Minuten im Ofen backen.

Wer mag, gibt zum Servieren noch etwas griechischen Joghurt mit Zitronenabrieb und klein gehackter Minze dazu.

*Mohltied*

0 Comments

Leave a Comment