hamburgerdeernblog.com

Neues aus der Familienküche: Erdbeer-Schoko-Hafer-Cookies.

Ich kann’s einfach nicht lassen. Die Sache mit den Keksen, meine ich. Zum Kaffee, ob heiss oder kalt, gehört für mich ein Keks dazu. Mindestens.
Vor einiger Zeit habe ich euch von meiner Aufgabe von Kölln erzählt: Hafer und Erdbeeren zusammenbringen. Ich mache nicht viel Kooperationen und nur dann wenn sie für mich Sinn ergeben und ich hinter dem Produkt stehe (und in diesem fall tue ich das, denn tatsächlich kommen die Haferflocken von Kölln bei uns jeden Morgen auf den Tisch). Das erste Rezept war dieser Strawberry Iced Coffee Latte, das zweite – eher ungeplante – Rezept sind diese grandios saftigen und erdbeerige Erdbeer-Schoko-Hafer-Cookies. Ich liebe diese Kekse, am liebsten schon zum Frühstück. Meine Mädels übrigens auch. Die stehen eh so sehr auf Erdbeeren und auf Haferflocken, da sind diese Kekse also ein Heimspiel. Und weil ich mir den normalen Zucker gespart habe und ihn durch Kokosblütenzucker ersetzt habe, kann ich den Kindern auch bedenkenlos einen Keks geben. Oder auch zwei wenn sie nach mehr schreien. Doof nur, dass die Cookies so schnell alle sind. Aber am besten sind sie eh während der ersten zwei Tage. Und außerdem so schnell gemacht, die kann man gut alle zwei Tage nachbacken.

Das Rezept für 12 Cookies:
75g Butter
125g Haferflocken, kernig
3 Tropfen Buttervanillearoma
50g + 1 EL Kokosblütenzucker
1 Ei
50g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
150g Erdbeeren
20g dunkle Schokolade

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
Die Butter in einem Topf schmelzen, Haferflocken dazugeben und bräunen lassen. 1 EL Zucker dazugeben, mitbräunen. Den Topf von der Herdplatte nehmen und die Haferflocken abkühlen lassen. In der Zwischenzeit das Ei mit dem Zucker schaumig schlagen. Mehl und Backpulver miteinander vermischen und über die Eimasse sieben. Die abgekühlten Haferflocken dazugeben und gut verrühren. Die Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Schokolade in kleine Stücke hacken. Beides unter die Teigmasse geben und gut verrühren. Mit 2 TL kleine Häufchen auch ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und zu Cookies formen. 15-18 Minuten backen, ggf. mit Backpapier abdecken. Abkühlen lassen und genießen.
*Mohltied*

 

 

 

 

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit „Kölln Haferflocken“ entstanden. Das Konzept und die Rezepte sowie meine Meinung stammen uneingeschränkt von mir.

0 Comments

Leave a Comment