hamburgerdeernblog.com

Neues aus der Familienküche: Eine Smoothie Bowl, bitte.

Ehrlich, ich hatte keine Ahnung. Ich dachte wirklich: „Ok, diese grüne Suppe kann nicht lecker sein. Aber hey, lass uns was mal wieder was Neues ausprobieren. Im Zweifel machste‘ danach einfach Pfannkuchen. Geht ja schnell.“ Die Rede ist von der Smoothie Bowl aus der aktuellen Sweet Paul. Jetzt mal ganz im Ernst: Gesunde Küche hin oder her. Aber zum Frühstück Gemüse? Eine grüne Pampe – und um die Braut aufzuhübschen, schmeißt man noch ein paar Erdbeeren, Chiasamen und Müsli rauf. Sorry, da bin ich raus. Gemüse zum Frühstück gibt’s hier nur in Form von Avocado Toast (obwohl das ja eigentlich eine Frucht ist), verkleidet im Omelett oder als süße Kürbiscreme im Porridge (ja, das schmeckt!). Spinat zum Löffeln, nein danke. Jahaaaaa… wenn denn da nicht der Gedanke wäre „ach komm, lass uns was Neues machen“. Also – gesagt getan. Gibt es jetzt hier mindestens einmal die Woche. Und ist so lecker, dass ich beim ersten Mal kaum etwas abbekommen habe weil zwei kleine Monster sich auf mein Frühstück gestürzt haben. Für mich gab es dann Kinderporridge.

Wollt ihr auch? Kleiner Tipp: Macht die doppelte Menge, dann reicht es für alle hungrigen Mäuler.

Hier das Rezept für 2 Portionen:
100g Babyspinat
50g Erdbeeren
1 gefrorene Banane (alternativ geht auch eine Banane und ein paar Einwürfel)
1/4 Avocado
240ml Kokosmilch
1 TL Mandelbutter
Topping nach Wahl, z.Bsp. Müslu, Chiasamen, Erdbeeren, Kakaonibs, Bananenscheiben, Hanfsamen,…

Gemüse und Obst waschen, putzen bzw. schälen und alle Zutaten bis auf die Zutaten für das Topping in einen Mixer geben und für ca. 1 Minute durchmixen bis ein cremiger Smoothie entsteht. In kleine Schalen füllen, mit den Toppings garnieren, sofort servieren.

*Mohltied*

0 Comments

Leave a Comment