hamburgerdeernblog.com

Neues aus der Familienküche: schnelles Kokos-Bananeneis ohne Zucker!

Wie erkläre ich meiner Tochter, dass die fünf Eis, die sie gestern noch in das Eisfach gestellt hat heute alle sind? Genau: Gar nicht. Ich mach nämlich ganz fix Neues und hoffe, dass sie bei dem anhaltenden Schietwetter keine Lust auf Eis hat. Kurze Frage am Rande: haben Kinder jemals keine Lust auf Eis? Meine nicht. Eis geht immer. Und wer hat damit angefangen? Na klar – der Opa war’s. Und ehrlich? Ich finde es zu schön wenn die Mädels voller Freude und Genuss an ihrem Eis schlabbern. Was ich eher uncool finde, ist die Tatsache, dass sie von Eis nicht genug bekommen können und dass ich finde, dass Kinder unter zwei noch nicht in Massen Zucker essen müssen. Und im Sommer jeden Tag ein Eis? Ähem. Bei aller Liebe, aber das kommt nicht in die (Eis)tüte.
Jeden Tag etwas zu Naschen, gerne. Solange es gesund ist.
Im letzten Jahr habe ich mir für diese gesunden Eismomente für Anne vom Blog „Einer schreit immer“ das schnelle Erdbeereis für Kinder ausgedacht. Dazu muss ich sagen: Ich stehe eher auf cremiges Eis und habe mir ein Eis überlegt, dass wir alle mögen, das zuckerfrei ist, cremig, schnell herzustellen und keine Erdbeer- oder sonstigen Flecken hinterlässt. Herausgekommen ist ein wunderbares sahniges Kokoseis, das nicht nur cremig sondern auch wunderbar süß ist.
Davon könnt ihr euren Kindern bedenkenlos jeden Tag eine Portion geben. Und euch selbst eine nehmen.

*Mohltied*

Für 6 Eis braucht ihr:
1/2 Dose Kokosmilch (fettreduziert)
1 gefrorene Banane

Kokosmilch und Banane in einen Mixer geben, pürieren. In Eisförmchen geben, ab in’s Eisfach, am besten über Nacht. Macht ein super Frühstück (SPAß!) – aber einen tollen Snack oder Nachtisch.

0 Comments

Leave a Comment