hamburgerdeernblog.com

Achtung Geheimtipp: Richtig schick und entspannt Frühstücken. Das geht. Wo? In der Villa im Heine Park.

BLANKENESE: Hattet ihr schöne Ostern? ich ja, besonders einen tollen Ostermontag. Muss ich auch gar nicht lange um den heissen Brei herum reden: hat am Frühstück gelegen. Denn lange habe ich nicht mehr so entspannt gefrühstückt wie am Ostermontag. Ich habe glaube ich schon mal erwähnt, dass so ein Sonntags/Feiertagsfrühstück für mich eine der schönsten Mahlzeiten geworden ist seitdem die Mädels da sind. Jahaaaa – und da kommt der Haken: Solange es Zuhause stattfindet. Ja, das ist die andere Seite der Medaille: Zuhause. Nichts gegen Zuhause – ich liebe unser Zuhause, besonders unsere Wohnküche. Und auch die Vorbereitungen für ein tolles Frühstück. Aber manchmal möchte ich eben gerne raus. Und damit meine ich nicht nur „raus vor die Tür“ auch „raus aus Pyjamas und Out-of-bed-Look“. Und rein in das Leben. in anständige Klamotten, hübsche Schuhe und Make Up. Also zum Sonntagmorgenfrühstück (klingt ja sonst so als würde ich den ganzen Tag nur im Schlumpf-Look herumrennen). Andererseits kenne ich nicht viele Locations in denen man an einem Sonntag lecker frühstücken kann ohne gleich ein ganzes Buffet vor sich hat – also wo man Brunchen muss. Oder viel zu viel Geld für viel zu wenig Qualität bezahlt. Oder wo es zwei Kinderstühle gibt. Oder wo man entspannt mit zwei Kindern frühstücken kann ohne andere Menschen zu nerven. Oder… lassen wir das. Meistens frühstücken wir Zuhause.
Bis auf gestern. Da waren wir in der Villa im Heine Park (Elbchaussee 43). Auch bekannt als die Station des Hamburger Business Clubs. Und ich bin verliebt. In sich schick machen fürs zum Frühstück ausgehen. In das Frühstück selbst und natürlich in die Location (kann man übrigens auch für Veranstaltungen mieten). Ok, den Haken vorweg: man zahlt nicht wenig Geld fürs Frühstück. Ähnlich wie beim Brunch werden auch hier knapp 30 Euro aufgerufen (Kinder unter zwei zahlen aber anscheinend nichts. Und sitzen in anständigen Kinderstühlen). Aber dafür bekommt man während der nächsten 2-3,4 Stunden auch alle was das Herz begehrt: von frischen Brötchen, Croissants, Brot von Broterbe Gaues, Aufstrichen, Rührei, Pancakes, Sekt, Kaffee (auch mit Sojamilch), etc.. und das alles frisch. Hä? Ja, frisch. Wird nämlich alles serviert. Frisch zubereitet und kaum ist es aus der Küche raus, ist es auch – zack – am Tisch, Auch wenn nebenan eine 50-Personen-Gesellschaft sitzt.
Das alles in mehr als hübscher Atmosphäre in einer wunderschönen Jugendstilvilla mit sensationellem Blick auf den Hafen oder den Park. Nein, ich bekomme kein Geld für diesen Beitrag. Ich würde nur einfach wieder hingehen. Und wieder und wieder. Weil es so schön entspannt war. Weil die sich da so kümmern. Und weil’s Spaß macht. Auch den Kindern (im Zweifel draussen auf dem Spielplatz).

Geöffnet ist die Villa für Frühstücksgäste jeden Sonntag von 9 bis 14 Uhr, reservieren kann man direkt auf der Homepage.

ich wünsche euch viel Spaß beim verwöhnen lassen!

*Mohltied*

2 Comments
  • Nadine Taperla

    Antworten

    Klingt gut! Ohne diesen Post hätte ich wohl auch nie an der Elbchaussee nach Frühstücks-Locations gesucht – danke für den schönen Tipp 🙂

    • christinsiegemund

      Sehr gerne, liebe Nadine! Ich wünsche Dir viel Spaß und lass Dich ordentlich verwöhnen!

Leave a Comment