hamburgerdeernblog.com

Ein kleines Stück Frankreich in Winterhude: Das Café Par Ici.

WINTERHUDE: Irgendwann vor einem Jahr, da hab ich dieses kleine, damals neue Café am Leinpfad/Ecke Maria-Louisen-Straße entdeckt. Und seitdem wollte ich es euch vorstellen: das Par Ici, ein kleines Stück Frankreich mitten in Winterhude an der Grenze zu Harvestehude. Eine schönere Lage für so ein kleines Café gibt es nicht, denn irgendwie bleibt es damit ein kleiner Geheimtipp. Während andere Cafés von Touristen überlaufen sind, hat das Par Ici meistens einen Tisch frei, bei den aktuellen Temperaturen im Zweifel (für hartgesottene (Muttis)) auch Draussen. Drinnen geht mit Kinderwagen eh nicht. Und das ist auch gut so. Denn so klein es auch ist, so gemütlich ist es auch. Dazu duftet es schon beim Hereinkommen nach frischen Croissants und Quiche, im Tresen lacht einem eine Tarte au Citrôn entgegen und bei der Fragen ob Café au Lait oder Café Crème entscheidet man sich am besten für das, was stilecht im „Bol“ serviert wird.
Wie gut, dass jetzt der Frühling kommt – denn dann kann ich hoffentlich zwei schlafende Kinder im Kinderwagen draussen parken, mich daneben setzen und meine Café au Lait geniessen. Von wegen Latte Macchiatto-Mutti! Milchkaffee ist das Stichwort!

*Mohltied*

0 Comments

Leave a Comment