hamburgerdeernblog.com

12 tolle Restaurants in Hamburg. Ich muss weg.

Bei dem Wort Gutscheinbuch denke ich an 500 Seiten starke, kleine Heftchen aus dünnem Papier, unübersichtlichen 250 Gutscheinen, die mich völlig überfordern eine Entscheidung zu treffen welchen Gutschein ich als erstes einlöse. Und ich habe einige ausprobiert, immer mit dem Gedanken: „ach wie toll  da wollte ich schon immer mal hin. Jetzt aber!“ Das Ende vom Lied? ich war nirgendwo. Jemals. Das Gutscheinbuch verschwand in irgendeinem Schrank oder Schublade und ward nie mehr gesehen.
Seit drei Jahren ist das anders. Was nicht daran liegt, dass ich nur noch unterwegs bin. Das Gegenteil ist der Fall. Ja, traurig. Aber wenn ich bzw. wir mal abends ausgehen, dass bitte richtig gut. Wo, ist mir fast egal, einzige Bedingung: leckeres Essen, leckerer Vino und irgendwas, wo man hohe Schuhe tragen muss. Oder zumindest kann. Und mit Kinder(wagen) ungeeignet. Treppen, Kopfsteinpflaster, keine vorhandenen Kinderstühle: Herzlich Willkommen! Ich mach nur Spaß!!!
Im fünften Jahr in Folge haben wir nun das wunderbare „Taste Twelve“ Zuhause. Wie der Name schon sagt, stellen sich 12 Gastronomen vor. Die Idee ist nicht neu, denn auch bei Taste Twelve zahlt man bei einer Bestellung von 2 Hauptgerichten nur eins. Aber die Auswahl der Restaurants macht es. So gut wie jedes Jahr neu gemischt, von lässig bis schick ist alles dabei. In diesem Jahr dabei u.a. das Chapeau, Apples im Hyatt, Kitchen Guerilla, Tarterie, Trific, Ti Breizh… und viele mehr. Also eigentlich für jeden Monat ein toller Tipp. Wir müssen jetzt aber einiges nachholen, denn es ist bereits Februar, das Buch ist seit Dezember 2015 auf dem Markt und bis Dezember 2016 gültig und wir haben es noch nicht geschafft eines der Restaurants zu besuchen. Macht nichts, das schaffen wir trotzdem und ich freue mich jetzt erstmal auf unseren ersten Tisch in der Tarterie St. Pauli.

TT_Cover_Hamburg_2016-247x163

timthumb.php

Wollt ihr auch? Dann aber schnell. Das Buch gibt es hier.

Habt Spaß!

*Mohltied*

 

Credit: http://www.tastetwelve.com

3 Comments

Leave a Comment