hamburgerdeernblog.com

Mega Knaller für die ganze, also wirklich die ganze Familie. Mögen Alle, wetten? Kinder, Papa, Mama, Oma, Opa, ach was : Alle!

Nein, das hier ist kein Blog rund um die Waffeln. Auch wenn man das meinen könne, habe ich euch doch letzte Woche schon ein gesundes Waffelrezept vorgestellt. Aber, das Rezept der Waffeln, die ich gestern meiner Familie vor die Nase gesetzt habe, MUSS ich euch einfach vorstellen. Ernsthaft, habt ihr schonmal Waffeln in der Grillpfanne gemacht? ich wette: Nein. Und kann euch sagen: Nu aber schnell. Die Zutaten habt ihr unter Garantie im Haus, letztlich ist es wie ein normales Waffelrezept. Aber bei dieser Art sie zu backen, werden die Waffeln aussen knusprig wie frisch getoastet und innen bleiben sie wunderbar cremig.
Kommt nur bitte nicht auf den Gedanken, dass ihr hier irgendwas anderes ausser Weizenmehl verwendet. Lasst es krachen, haut rein in die Glutenkiste, bratet in ordentlich Butter, haut noch etwas griechischen Joghurt und Sirup drüber und ihr seid im Himmel. Grosses Ehrenwort.
Das Gute: die Dinger sind so mächtig, nach einer halben Waffel seid ihr satt. Und morgen ein halbes Kilo schwerer, aber glücklich. Versprochen.

Hier das Rezept für 3-4 Waffeln nach einem Rezept von Jamie Oliver, dem Verrückten:
2 Eier
300ml Milch
225g Mehl
4 TL Backpulver
1/4 TL Salz
100g Butter

Butter in einem Topf schmelzen, abkühlen lassen. Eier in eine Schüssel schlagen und die Milch dazugeben, verquirlen. Mehl und Backpulver dazusieben, salzen, alles gut verrühren. Zerlassene Butter einrühren, danach die Masse nicht mehr rühren, sonst werden die Waffeln zäh.
Grillpfanne stark anhitzen, 1 TL Butter hineingeben und sobald sie geschmolzen ist, den Waffelteig in die Pfanne geben und verstreichen, sodass er die ganze Pfanne ausfüllt. Hitze herunterschalten, die Waffeln in 8-10 Minuten backen bis sie gar und leicht gebräunt sind. Wenden, weiterbacken bis die andere Seite knusprig ist.
Mit Topping nach Wahl servieren. Wir haben sämtliche Marmeladen probiert, aber auch Schokosoße mit Bananen, Joghurt mir Blaubeeren und Sirup und das fand ich die beste Variante.
Wer es herzhaft mag, kann aber auch Speck, einem Spiegelei und Sirup dazureichen.

*Mohltied*

0 Comments

Leave a Comment