hamburgerdeernblog.com

Berglund. Die Neue in Winterhude.

WINTERHUDE: Hier gibt’s ne Neue. Berglund heisst sie und ist gar nicht mal so uncool. Sie ist grad nach Winterhude gezogen und wohnt jetzt in der Gertigstraße 14, da wo früher mal die Niewöhners gewohnt haben. Gut sieht sie aus, so von Außen betrachtet. Ein bisschen in die Jahre gekommen, aber das ist nur Fassade. Eigentlich ist die blutjung. Trotzdem: so richtig aufmiezen tut sie sich nicht. Innere Werte hat sie aber. Und davon ne Menge – da würden die anderen neidisch werden. Bequem ist sie, gemütlich und irgendwie auch megascharf. Sie weiß Bescheid. Mit ihr kannst Du ganze Nächte verbringen. Oder ne schnelle Nummer schieben. Für tagsüber ist sie nichts, will sie aber auch gar nicht. Zu ihr gehst Du, wenn Du mit allem anderen fertig bist. Oder um in Stimmung zu kommen. Mit ihr kannst Du Spaß haben oder einfach nur mal schnacken. Laut sein – aber leise geht auch. Wenn Du Dich alleine fühlst – bei ihr ist immer ein Platz für Dich. Du kannst aber auch soviel Freunde mitbringen wie Du willst, das sieht sie nicht so eng. Ne coole Sau halt, die Berglund. Brauchste noch nicht mal klingeln, die Tür steht immer offen. Aber wie gesagt: ab sechs Uhr abends ist sie erst ansprechbar, ne Spät-Aufsteherin eben. Kein Wunder, wenn man die ganze Woche bis in die Puppen wach ist. Und samstags sogar bis drei Uhr früh. Achso: kochen kann sie nicht, hat sie gar nicht erst versucht. Aber einen echt guten Drink – den hat sie immer für Dich. Die Berglund, eben.

Foto: Gin Sour Basil Smash. Der neue heisse Scheiß. Und Sch… – ist das lecker.

0 Comments

Leave a Comment