hamburgerdeernblog.com

Und noch ein Green Smoothie. Der Bikinifigur wegen. Oder weil’s so lecker ist.

Nicht, dass ich mich in absehbarer Zeit im Bikini blicken lassen wollte – eher das Gegenteil ist er Fall. Weil: Keine Ahnung wie das dieses Jahr mit Urlaub ist bei uns – vielleicht wird’s Österreich… und da brauch ich wohl eher festes Schuhwerk als einen Bikini. Geschweige denn, dass derzeit hier auch nur annähernd Bikiniwetter wäre.
Aber man kann ja schonmal vorsorgen. Und eigentlich trink ich die Green Smoothies weniger weher irgendwelcher Diät-Dings-Vorgaben sondern weil ich sie sehr lecker finde und weil das so fix geht morgens. Während ich den Babies hier morgens die Flaschen mache, habe ich schwuppdiwupp einen Green Smoothie zusammengemixt. Der Trick: Ich mach da fast nix mit schibbeln. Wäre auch keine Zeit für. Oder habt ihr schonmal versucht hungernde Babies warten zu lassen mit den Worten „Mama kommt gleich, ihr Süßen – sie muss sich nur noch schnell einen Detox-Cleansing-is-super-für-Haut-und-Haare-und-für-das-innere-Chi-von-ausserhalb-mal-gar-nicht-zu-sprechen-Green Smoothie machen ???? Na also.
Und hier kommt er, der superfixe Green Smoothie, der mir morgens meinen Kaffee ersetzt. Mal wieder.

Kommt gut in den Tag!

Für ein großes Glas braucht ihr:
200ml Wasser oder Kokoswasser
1 Handvoll Spinat
1 Banane
1 EL Mandelmus
! EL Naturjoghurt

Alles in den Mixer geben und gut durchmixen bis eine cremige Konsistenz entsteht. Am Schluss schmeisse ich nicht 2 Eiswürfel mit rein, dann ist der Drink schön kalt.

*Mohltied*

0 Comments

Leave a Comment