hamburgerdeernblog.com

Ohren und Herzen auf für TICOS ORCHESTER – Crowd-Funding-Aktion für die erste Album-Produktion!

Ladies and Dschäntelmän, darf ich vorstellen: eine neue Kategorie! Klönschnack heisst sie und eröffnet wird sie von meinem ältesten Schulfreund Tico und seinen Bandkollegen von TICOS ORCHESTER!
Kennt ihr das – manche Menschen laufen einem immer wieder in den unterschiedlichsten Lebensabschnitten über den Weg, an den unmöglichsten Stellen obwohl man eigentlich schon ganz andere Anlaufpunkte hat als früher. Diese Menschen wird man einfach nicht mehr los. Und das ist auch gut so! Tico ist für mich so ein Mensch. Begleitet mich quasi schon mein ganzes Leben, ob er will oder nicht. Den werd ich irgendwie nicht los – sogar auf meiner Hochzeit war er dann irgendwie durch Zufall und landete dann auch noch als mein ältester Freund in unserem Hochzeits-Foto-Buch. Und jedes Mal wenn ich mir dieses Buch anschaue, muss ich herzhaft lachen weil es eben so schön ist, dass es diese Menschen gibt.

Der Grund warum ich euch Tico und Band aber wirklich vorstellen will, ist weil die wirklich tolle Musik machen, die in Ohr und Bein geht und gute Laune macht und außerdem Großes vorhaben: die erste Album-Produktion! Hui, wie aufregend! ich bin gespannt wann dieses Baby auf die Welt kommt! Einen kleinen Vorgeschmack auf die Werke von TICOS ORCHESTER gibt es hier – und einen Vorgeschmack auf die total sympathischen Jungs gibt es jetzt, denn sie haben mir ihre kulinarischen Lieblingsecken in Hamburg verraten.

Seid ihr bereit für die nächsten Hamburg-Tips? Dann viel Spaß beim Entdecken!

Bernd
Bernd geht am liebsten ins Hatari (Schanze) auf einen Ziegenburger oder auf ein Fischbrötchen zum Anleger in Övelgönne. Auf einen Kaffee samt Kuchen trifft man Bernd im Café Mimosa in der Clemens-Schultz-Straße.
Ciro
Ciro ist gebürtiger Spanier und natürlich liebt er seine Landesküche – sein heisser Tip: Das El Pikosito in der Behnstraße. (klingt spanisch, ist aber ein Mexikaner) oder das Ti Breizh in der Deichstraße. Wenn es dann doch mal schnell gehen muss, ist sein Favorit ein Fischbrötchen vom Fischimbiss im Schulterblatt.

Max
Max müsst ihr Zuhause besuchen, denn am liebsten ist er dort. Am allerliebsten Saltimbocca alla Romana.

Niels
Niels ist kulinarisch wenig unterwegs, kann aber wärmstens Pizza von Joeys empfehlen 🙂

Tico

Und Tico? Der geht am liebsten in’s Azeitona in der Schanze (Beckstraße) wegen der leckeren Speisen, dem sympathischen Inhaber und der schönen Atmosphäre zum Verweilen. In Zukunft will er aber gerne die neuen veganen Restaurants in Hamburg ausprobieren (z.Bsp. das LEAF in Altona) oder sich von Mama bekochen lassen, denn da schmeckt’s immer noch am besten.

 

 

 

P.S.: TICOS ORCHESTER plant gerade die erste Album-Produktion und hat dafür ein Crowd Funding Projekt gestartet. Hier geht es zum Link. Besonders cool: Jeder, der die Band bei ihrem Projekt unterstützt, bekommt ein Dankschön, welches man sich selbst aussuchen kann. Zum Beispiel ein T(ICO)-Shirt (das wirklich cool ist… ich sag nur: in meinem Kopf tobt ein Orchester!!!), ein Studio-Besuch oder ein Wohnzimmerkonzert – wie cool ist das denn, bitte?! Also: UNTERSTÜTZT WAS DAS ZEUG HÄLT – es lohnt sich dieses Hamburger Original zu supporten und ihr habt noch bis zum 6.10.2014 Zeit!

0 Comments

Leave a Comment