hamburgerdeernblog.com

Hamburg im Regen – meine Favoriten für Schietwetter-Tage.

WINTERHUDE: In Hamburg regnet es seit Tagen…. die Hamburger unter euch wissen: das ist nicht immer so und auch hier im Norden eine Ausnahme. Ja, liebe Hamburg-Touristen: In Hamburg regnet es nicht jeden Tag! Wäre ja auch noch schöner… auch wenn Nieselregen ja angeblich gut für den Teint ist, nich?

An solchen Schietwetter-Tagen verkrümel ich mich am liebsten Zuhause – mit einer Tasse Tee aus der samova und leckeren Haferflockenkeksen in extra groß oder irgendwelchen Schokokeksen (besonders leckere Kekse habe ich erst neulich in dem wunderbaren Spielzeug- und Kinderladen Kanne Junior in der Preystraße in Winterhude entdeckt, dazu mehr in der nächsten Woche). Oder ich wage ein paar Schritte nach Draußen und riskiere nasse Füße um zu einem der super gemütlichen Cafés bei uns um die Ecke zu laufen.

Wer also von langen Regentagen überrascht wird und keine Kekse Zuhause hat oder wem irgendwann die Decke auf den Kopf fällt, ist bei Frau Larsson (Peter-Marquard-Straße 13, ebenfalls Winterhude) immer herzlich willkommen. Dieses kleine schwedische Café, betrieben von Annika, strahlt einfach pure schwedische Lebensfreude aus. Egal zu welcher Tageszeit – hier kann man sich einen ganzen Tag aufhalten und bei Regen ist es drinnen erst recht gemütlich. Angefangen mit einem leckeren, schwedischen Frühstück (Pfannkuchen, hausgebackenes Brot, schwedische Marmeladen, usw.), servieren Annika und ihr Team auch schwedische Mittagsgerichte (Mittagstischkarte auf der Facebook-Seite oder hier) sowie belegte Brote mit Rote Bete-Salat und Köttbullar, hausgemachter Leberpastete oder Eismeerkrabben, und so weiter und so fort, nachmittags leckere Kuchen & Torten… Köttbullar und Zimtschnecken (also, mehr geht wirklich nicht, die müsst ihr probieren!) gibt es übrigens den ganzen Tag. Hach, hier könnt ich wirklich den ganzen Tag sitzen (im Sommer auch gerne auf der Terrasse) und mich von einer Schlemmerei zur nächsten futtern und dabei eine Zeitschrift nach der anderen lesen.
Wer zuhause auf schwedische Grundnahrungsmittel nicht verzichten möchte und nicht ständig zu Ikea fahren will, der kann sich im hauseigenen Shop mit Original-Produkten aus Schweden eindecken. Die bringt Annika nämlich von ihren Schweden-Besuchen mit. Besonders toll: Sie nimmt auch Wünsche entgegen!!! Wie cool ist das denn?
zimtsch

Eine tolle Alternative zum zuhause-rumhocken ist das Kafayas in der Semperstraße (ebenfalls Winterhude). Auch hier frühstücken wir gerne, ich liebe besonders das Rührei „frisch aus dem Ofen“ oder ein einfaches französisches Frühstück: Café auf Lait mit einem Croissant. Oder zwei.
Der absolute Kracher aber sind die diversen Tartes und Kuchen. Wir können uns nie entscheiden und nehmen immer viel zu viel mit nach Hause. Was zur Folge hat, dass wir nach unserem Tarte-Gelage wie die Maikäfer auf dem Rücken liegen und nach Luft japsen. Und uns schwören beim nächsten Mal aber wirklich, aber jetzt ganz wirklich und ohne Scheiß, nur das mitnehmen was wir auch essen (Kuchen für den nächsten Tag aufheben? Könnt ihr vergessen, klappt nicht – schon hundertmal versucht). Zu unserer Verteidigung: Es gibt einfach so viele verschiedene Tartes, die einfach der Oberhammer sind (und das Angebot wechselt ja… also s-t-ä-n-d-i-g… und wer weiß ob es den Laden morgen noch gibt?!?) – von Birne-Schoko, Schoko-Himbeere, Schoko-Marshmellow, Zitrone… ach was erzähl ich da. Geht doch einfach selber hin! Mit etwas Glück bekommt ihr noch ein Stückchen ab – wenn wir nicht schon vorher da waren und den Laden leergekauft haben – haha!!!!!
home_02

In diesem Sinne – freut euch auf den nächsten Regentag in Hamburg – viel Spaß und: *Mohltied*

Fotocredit: www.kafayas.de; www.fraularsson.de

2 Comments
  • Hanna

    Antworten

    Hey, ich bin per Zufall über deinen Blog gestolpert und ganz begeistert, auf so viele gute Tipps zum essengehen in Hamburg gestoßen zu sein! Beim nächsten Besuch in Winterhude mache ich auf jeden Fall einen Abstecher zu Frau Larsson 🙂
    Liebe Grüße!

    • christinsiegemund

      Hi Hanna,

      es freut mich, dass Dir mein Blog gefällt! Ich wünsche Dir viel Spaß in Winterhude – und wenn Du noch Platz für einen Kaffee hast, schau doch mal im Elbgold vorbei! Aber ich will nich nicht zuviel verraten – bald gibt es mehr Tipps vom Mühlenkamp! Liebe Grüße, Christin

Leave a Comment