hamburgerdeernblog.com

Suppenwoche Tag 4: Möhren-Fenchel-Suppe mit altem Balsamico

Im Moment träume ich vom Urlaub. Am Dienstag gab es ja die unwiderstehliche Mango-Ingwer-Suppe, die mich in die Südsee träumen ließ… aber jetzt träume ich vom Winter-Weihnachtsshopping. Am liebsten irgendwo da, wo es gemütlich ist. London und New York sind mir zu laut und zu weit weg. Ich stelle mir eher etwas Beschaulicheres vor. Stockholm, Oslo oder Kopenhagen wären doch nett. Ich kenn keine der drei Städte, geschweige denn, dass ich zu Weihnachten schon einmal dort war. Also habe ich in Sachen Skandinavien dringend Nachholbedarf.
Und dann ist mir der mare-Bildband „Island“ in die Hände gefallen. Ok, die zeigen nicht wirklich die Shoppingmöglichkeiten der Insel, aber wirklich schöne Bilder des Landes und der Menschen. Und die Bilder sehen so hübsch aus, dass ich am liebsten sofort meinen Koffer packen würde. Ich würde glatt nach dem Weihnachtsshopping ein paar Tage dran hängen und die Polarlichter, Menschen, Tiere, Wasser, Eis und noch so viel mehr anschauen. Ob ich Frostködel so viel Eis und Schnee und Kälte aushalten würde? Im Zweifel kann man sich ja mit einer heißen Suppe wieder aufwärmen. Apropos: was haltet ihr von einer Möhren-Fenchel-Suppe mit altem Balsamico? Sehr zu empfehlen! Ganz leicht süß mit der frischen Fenchelnote und irgendwie würzig. Lecker.

Habt ihr Pläne für’s Weihnachtsshopping? Und wie verbringt ihr eigentlich die Vorweihnachtszeit?
Es sind ja nur noch 2 Wochen bis zum 1. Advent… Zeit also um die ersten Vorbereitungen zu treffen. Für alle, die Stollen in diesem Jahr selber machen wollen: Spätestens Montag müsst ihr ran – der muss 2 Wochen durchziehen!

So, hier nun aber das Rezept für meine persönliche Island-Suppe, für 4 Portionen:

2 EL Olivenöl
1 große Zwiebel
1 große Kartoffel
1/2 Fenchelknolle
5 Karotten
1l Hühnerbrühe
120g Sahne
Salz, Zucker, Pfeffer, Balsamico

Das Gemüse schälen und hacken. Das öl in einem Topf erhitzen, Gemüse hinzugeben und etwas zuckern und anbraten bis das gesamte Gemüse weich ist. Die Brühe hinzugeben und 20 Minuten köcheln. Mit dem Pürierstab cremig pürieren, die Sahne unterrühren. Falls die Suppe zu dickflüssig ist, etwas Brühe zum Verlängern verwenden. In Schalen oder tiefen Tellern anrichten, mit altem Balsamico servieren.

*Mohltied*


0 Comments

Leave a Comment