hamburgerdeernblog.com

Herr Krabbe, Frollein Tuna & Lady Lachs.

Den allerbesten Krabbensalat der Welt macht mein Papa. Und weil ich den nie so hinkrieg wie er und er sowieso niemals so gut schmeckt wie Zuhause, hab ich jetzt einfach meinen eigenen Krabbensalat gemacht. Und ich muss sagen: Lecker! Das Rezept ist aus der aktuellen Sweet Paul, sowie auch die anderen beidenFisch-Salate. Das Herrliche an der ganzen Sache: die Salate haben die gleichen Grundzutaten, schmecken aber so wunderbar unterschiedlich.

Ich finde die drei Rezepte sind eine herrliche Variante als Abendbrot im Sommer – und auf Knäckebrot und mit einer selbstgemachten Rhabarberlimo (oder ein bisschen geschummelt mit dem Sirup von Ikea – schmeckt wie selbstgemacht), kommt ein bisschen Schweden-Feeling auf.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Nachmachen und habt einen schönen Sommerabend!

*Mohltied*

P.S. Das Original-Rezept für das Tartar sieht eigentlich Lachs vor. Weil ich aber so verrückt nach Thunfisch bin, habe ich einfach Thuna statt Lachs genommen. Verrückt, oder?


Krabbensalat
200g Krabben oder Krebsfleisch
ein paar Stängel Dill
1/2 rote Zwiebel
2 EL Naturjoghurt
Salz & Pfeffer

Dill und Zwiebel fein hacken, mit Krabben vermischen. Joghurt dazu geben und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. In eine hübsche Schale, fertig.


Lachssalat
200 Lachs
50g Jogurt
100g Schmand
1/2 Bund Dill
1 Zitrone
gutes Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker

Zitronenschale abreiben. Joghurt, Schmand, Zitronensaft und Öl gut verrühren. Mit der Zitronenschale, Zucker, Salz und Pfeffer würzen, Dill unterrühren. Den Lachs in feine Streifen schneiden, zur Soße geben. 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Fertig.


Thunfisch
Tataaaa
200g Thunfisch

1 Limette
3 Lauchzwiebeln
ein paar Stängel glatte Petersilie
ein paar Blätter Basilikum
gutes Olivenöl
Salz, Pfeffer

Limettenschale abreiben, halbieren, Saft auspressen. Zwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Kräuter abzupfen. Thunfisch in superfeine Würfel schneiden (wenn ihr denkt, „Das ist ja nur noch Pampe“, ist es super!). Alles in einer Schale verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anrichten (entweder ganz schick in einem Servierring oder einfach in eine Schale). Auch fertig.

Tuna.jpyeinzeln
Lachs

href=“http://www.bloglovin.com/blog/7752695/?claim=c99j76xfptw“>Follow my blog with Bloglovin

0 Comments

Leave a Comment