hamburgerdeernblog.com

Das schnellste Karamell der Welt.

Die Rhabarber-Saison ist fast vorbei… höchste Zeit also Vorrat anzulegen.
Wusstet ihr schon, dass der erste gewerbsmäßige Anbau von Rhabarber in Deutschland in Hamburg-Kirchwerder stattgefunden hat? Wenn das nicht noch mehr Grund ist, Rhabarber in allen möglichen Varianten zu verarbeiten. Ich habe in diesem Jahr meine Liebe zum Rhabarber wiederentdeckt und habe neben Rhabarberkuchen auch -suppe, -grütze usw. nebenher die ein oder andere Stange so genascht. Und weil der mir dann doch pur so’n büschn zu sauer ist, habe ich ihn einfach in Karamellsauce eingetunkt.
Nebenbei bemerkt: Die Karamellsauce ist der Hammer. Sie war im letzten Jahr in der Sweet Paul Sommerausgabe und seit ich sie das erste Mal gemacht habe, ist sie fester Bestand meines Vorrats. Sie passt einfach zu Allem – Kuchen, Tarte, Eis….

Hier mal schnell das Rezept:

250g brauner Zucker
100g Butter
250ml Sahne
1 Vanilleschote
1 Prise Salz

Zucker in einer (am besten beschichteten!) Pfanne karamellisieren lassen. Butter, Sahne, Vanille und Salz zufügen. Kochen und immer wieder umrühren, bis die Masse dickflüssig wird.

Ich habe noch mehr Sahne zugefügt um die Sauce noch cremiger zu machen. Fest verschlossen in Gläsern, hält sie sich super bis zu 4 Wochen.

*Mohltied*

href=“http://www.bloglovin.com/blog/7752695/?claim=c99j76xfptw“>Follow my blog with Bloglovin

0 Comments
  • Jule

    Antworten

    Sehr lecker der Sirup. War leicht nachzumachen! Muss der Sirup im Kühlschrank aufbewahrt werden? Dort wird er leider hart, oder kann man ihn draußen stehen lassen?

    • christinsiegemund

      Liebe Jule,
      Knaller, oder? Ich freue mich, dass Dir der Sirup gefaellt! Uch bewahre ihn im Kühlschrank auf ubs hole ihn raus wenn ich das Karamell brauche oder mach es kurz warm (für Kuchen oberlecker!). Guten Appetit weiterhin beim Naschen!
      Herzliche Grüße, Christin

Leave a Comment